Betriebsdiebstahl | Betriebsdiebe


Diebstahlsdelikte machen einen großen Teil der Gesamtkriminalität aus – in Wuppertal, in ganz Nordrhein-Westfalen und bundesweit. Nicht immer handelt es sich bei den Tätern um unbekannte Personen, häufiger als gemeinhin angenommen sind die eigenen Angestellten involviert. Wenn Sie einen oder mehrere Ihrer Mitarbeiter des Diebstahls von Firmeneigentum verdächtigen, so zögern Sie nicht, sich an die IHK-zertifizierten Ermittler der Kurtz Detektei Wuppertal zu wenden: 0202 5289 0063.


Diebstahl auf Bestellung


Der bandenmäßige Diebstahl nimmt in den vergangenen Jahren bundesweit deutlich zu – auch in und gegen Unternehmen. Durch die mediale Berichterstattung blieb vielen Bürgern ein pikanter Fall bei den Bayerischen Motorenwerken, kurz BMW, in Erinnerung, in dem drei Haupttäter festgenommen wurden. Zwei von ihnen arbeiteten direkt bei BMW, einer in einem Zulieferbetrieb des Automobilherstellers. Über einen Zeitraum von etwa eineinhalb Jahren orderten die beiden enttarnten BMW-Mitarbeiter der Diebesbande verschiedene Autoteile als Qualitätsmuster vom Zulieferer, um sie dann zu entwenden. Der Schaden betrug rund zwei bis drei Mio. Euro! Die drei überführten Täter arbeiteten auf Bestellung ihrer eigenen Kunden, an die sie das Diebesgut zu günstigen Konditionen weiterverkauften.

 

Diese Vorgehensweise findet sich häufig in großen Unternehmen, aber auch in kleineren Betrieben machen unsere Wuppertaler Detektive immer wieder ähnliche Erfahrungen. Derlei Delikte werden sowohl von Betriebsneulingen als auch von langjährigen Mitarbeitern begangen, die das volle Vertrauen der Unternehmens- oder Geschäftsführung genießen und daher keine ständigen Kontrollen zu fürchten haben. Es bedarf sehr erfahrener und diskreter Observanten, um diese Unternehmensparasiten gerichtsfest zu überführen.


Kleinunternehmen, aber auch Filialen großer Ketten sind oft „leichte Beute“


In kleineren Betrieben wird die Kontrolle der Mitarbeiter zuweilen sehr nachlässig gehandhabt, viele Unternehmer glauben, „das gibt es bei uns nicht!“ Gerade diese Haltung öffnet unredlichen Arbeitnehmern Tür und Tor. Von der zu vernachlässigenden Büroklammer bis zum Drucker, vom Speicherchip bis zum Laptop, vom Brötchen bis zum Induktionsherd, vom Werbegeschenk bis zum Bargeld wird geklaut, wozu auch immer sich eine Gelegenheit ergibt. 

 

Auch Filialen von Großunternehmen, die – jede einzelne für sich – eine überschaubare Zahl an Mitarbeitern aufweisen, sind vor Diebstählen durch eigene Angestellte nicht gefeit, wie Dirk Roßmann, Inhaber der Drogeriemarktkette Rossmann GmbH, im Jahr 2008 feststellen musste: Eine einzige Filiale hatte binnen eines Jahres Verluste in Höhe von über einer halben Mio. Euro zu verzeichnen. Durch eine gezielte Videoüberwachung, die der Betriebsrat genehmigt hatte, konnten 21 (!) Mitarbeiter dieser Filiale des Diebstahls überführt werden. Jeder einzelne dieser Angestellten hatte sich am Firmeneigentum vergriffen, teilweise fast täglich.


Betriebsrat; Videoüberwachung, Detektei Wuppertal, Detektiv Wuppertal
Die gesetzlichen Anforderungen an verdeckte Videoüberwachung am Arbeitsplatz sind sehr hoch. Sofern vorhanden, muss der Betriebsrat einbezogen werden – ob die Aktion danach noch geheim bleibt, ist fraglich. Meist bietet sich ein diskreteres Vorgehen an.

Alternative zu außerbetrieblichen Observationen und (bedenklichen) technischen Lösungen: Betriebseinschleusung


Mitunter lassen sich innerbetriebliche Diebstähle legal nur durch die Einschleusung eines Ermittlers in die betroffene Firma aufklären. Unsere Wirtschaftsdetektive in Wuppertal sind Spezialisten auf dem Gebiet der Firmeneinschleusung; sie passen sich dem jeweiligen Umfeld im Zielunternehmen an, gewinnen das Vertrauen der Zielperson(en) und können die Taten somit gerichtsfest dokumentieren.

 

Wir beraten Sie hierzu gern ausführlich und unverbindlich. Senden Sie uns eine E-Mail an kontakt@kurtz-detektei-wuppertal.de oder rufen Sie uns an.


Diskrete Hilfe durch qualifizierte Detektive aus Wuppertal


Wenn Sie ungewöhnliche Inventurdifferenzen bemerken, auffällig oft Ware als „Bruch“ abgeschrieben wird, ein erhöhtes Aufkommen an Stornobelegen zu verzeichnen ist oder wenn andere relevante Vorkommnisse Sie misstrauisch machen, dann warten Sie bitte nicht bis zur nächsten Bestandsaufnahme, sondern wenden Sie sich umgehend an unsere erfahrene Wirtschaftsdetektei in Wuppertal.

 

Wir behandeln den jeweiligen Fall bedingungslos diskret, zeigen Ihnen unsere Möglichkeiten der Observation und ggf. der Installation von Überwachungstechniken auf (stets unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorgaben) und liefern Ihnen nach der Überführung des Täters bzw. der Täter gerichtsverwertbares Beweismaterial in Form einer schriftlichen Dokumentation und eventuell erstellten Bildmaterials. Gern können Sie uns über das Kontaktformular anschreiben oder uns anrufen: 0202 5289 0063.